Hähnchenschnitzel ägyptische Art

Ich weiß nicht, ob es am Wetter lag, aber heute wollte ich ein Essen, bei dem ich mich geborgen und heimisch fühle. Nach langem Überlegen habe ich mich für Schnitzel entschieden, die ich in Ägypten in meine Sammlung aufgenommen habe.

Zutaten:

  • 2 Maishähnchenbrüste
  • 1 Ei
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 2TL gemörserter Senfsamen (gelb und braun)
  • 1 TL arabische Gewürzmischung Baharat, oder z.B. Köftegewürz
  • Dinkelkleie oder Vollkornbrösel zum Panieren
  • etwas Öl zum anbraten
  • ein paar Scheiben Zitrone

Zubereitung:

Ei, Tomatenmark, Salz, Honig und Gewürze verquirlen. Eigentlich nehme ich immer Senf, aber ich hatte leider keinen und ich habe die Samen genommen. Die arabische Gewürzmischung, die ich aus Ägypten mitgebracht hatte, ist leider längst aufgebraucht und ich kaufe immer wieder verschiedene in türkischen oder arabischen Läden, aber sie schmecken immer unterschiedlich. Da muss man mal etwas riskieren und hoffen, dass sie schmecken.

SAMSUNG

Das Fleisch dünn schneiden und etwas flach klopfen. Heute habe ich uns Maishähnchen gegönnt. Man kann aber auch Pute nehmen. Das Fleisch wird dann in der Ei-Gewürzmischung mariniert. Normalerweise lasse ich es 30 Minuten im Kühlschrank ruhen und bereite in der Zeit die Beilage zu.

SAMSUNG

Das Fleisch dann panieren und bei mittlerer Hitze anbraten. Heute habe ich zum ersten Mal Dinkelkleie statt Paniermehl genommen und fand es klasse. Ich mag eigentlich keine panierten Sachen, aber diese Schnitzel gehören eindeutig zu meinen Lieblingen, die mich an eine gute Zeit erinnern.

Die Schnitzel am besten noch mit etwas Zitronensaft beträufeln. Als Beilage passt zum Beispiel sehr gut Fenchelsalat.

Leave a Reply