Browsing Tag:

veganer Brotaufstrich

Veganer Kaviar

Bereit für etwas Dekadentes? Ich habe mehrere Rezepte dieses veganen Kaviars im Internet gesehen und musste es ausprobieren. Nach einigen Versuchen habe ich das Rezept, das mir am besten schmeckt.

Ich muss zugeben, ich habe Chia vor ca. 8 Jahren gekauft, als der Hype aufgekommen ist. Ich probiere sehr gerne Neues aus, aber seitdem ist es erst die zweite Packung Chia, die ich geholt habe. Nicht weil ich keine Verwendung dafür hätte, aber es kommt von weit her und ist für mich kein Grundnahrungsmittel. Das Geld gebe ich lieber für andere Sachen aus.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich habe auch Mal einen Artikel über gehypte Lebensmittel gelesen, die in ihren Heimatländern zu Grundnahrungsmitteln zählen und durch den Hype dort plötzlich zu teuer für die Bevölkerung werden 😔

Ich habe das Rezept auch schon mit Leinsamen ausprobiert und es schmeckt mir auch gut. So werde ich es wohl machen, wenn die Chiapackung leer ist.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich glaube, der Kaviar würde sich gut in Sushi machen, aber ich habe es noch nicht ausprobiert

Zutaten:

  • 4 EL Chiasamen
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 Noriblatt
  • 14 EL Wasser
  • 1 EL Leinöl

Zubereiten:

Noriblatt zermahlen und mit Sojasoße, Wasser und Leinöl vermischen. Probieren und ggf. mehr Noriblatt oder Sojasoße hinzufügen.

Chiasamen hinzufügen und gut vermischen.

Mindesten 30 Minuten quellen lassen. Ich lasse es länger im Kühlschrank quellen.

Veganer Champignonaufstrich

Immer wieder mache ich Alternativen zu Butter und Käse. Einer meiner Lieblingsaufstriche ist dieser Champignonaufstrich, der von der Konsistenz her an Leberwurst erinnert.

Es ist ein schnelles und einfaches Rezept, wie ich es mag, und man kann den Aufstrich einfrieren. So mag ich es. Du bereitest viel vor und frierst portionsweise ein. Das beste Mealprep. Mit dem Auftstrich lassen sich auch tolle Aufläufe zubereiten: Nudelauflauf, Kartoffelauflauf und auch Gemüseauflauf.

Zutaten:

  • 250 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • Handvoll Walnüsse
  • Schuss Balsamicoessig
  • Prise Majoran
  • Prise frisch geriebener Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Alles waschen, putzen und schneiden. Die Karotten reibe ich, damit sie schneller gar sind.
  2. Champignons scharf anbraten.
  3. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, Zwiebeln hinzufügen und anbraten.
  4. Wenn die Zwiebeln etwas Farbe bekommen, Karotten hinzufügen und alles salzen.
  5. Mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen, würzen und noch etwas weiter braten.
  6. Nach dem Abkühlen zusammen mit Walnüssen mit einem Stabmixer zerkleinern.

Champignonbrotaufstrich

Immer wieder bereite ich vegane Brotaufstriche vor. Wie ich schon erzählt habe, gibt es in der russisch-ukrainisch-sowjetischen Küche den Begriff „Gemüsekaviar“. Ich bin ja immer wieder auf der Suche nach einer Alternative zu Butter und Käse. Warum also nicht back to the roots? Die Zubereitung […]

weiter lesen