Kürbis-Quitte-Konfitüre

Ich nenne es Konfitüre, weil Marmelade ja nur aus Zitrusfrüchten bestehen darf 🙂 Die Konsistenz meiner Marmelade würde ich als Konfitüre (sprich streichfähig) mit kandierten Früchten beschreiben. Ich mag die Kombination der Gewürze darin und die Konsistenz der kandierten Stückchen.

Zutaten:

Für 2 Gläser á knapp 300ml

  • 650g Butternusskürbis (weil er sich in schöne Würfel schneiden lässt)
  • 1/2-1 Quitte
  • 350g Zucker
  • Saft einer Zitrone
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1/2 TL geriebene Muskatnuss
  • evtl. Zitronenabrieb

Zubereitung:

Kürbis und Quitte schälen und in gleich große Würfel schneiden. Den Zucker in einem Topf darüber geben und eine bis zwei Stunden zugedeckt stehen lassen, bis der Zucker sich gelöst hat. Danach die Gwürze hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 35-40 Minuten kochen. Kurz vorm Ende den Zitronensaft dazugeben. Um zu testen, ob es schon fertig ist, gibt man einen Tropfen Sirup auf einen Teller. Wenn er nicht zerfließt, ist die Konfitüre fertig.

Jetzt in sterile Gläser abfüllen und nach dem Abkühlen genießen. Da es für sofortigen Genuss gedacht war, habe ich nur wenig zubereitet. Sobald meine bestellten Einmachgläser eingetroffen sind, werde ich mehr davon für den Winter kochen. Juhu!

Welche Marmeladen und Konfitüren magst du?

Leave a Reply